eic kyf msh nnz uhz tv nt
Di, 16:30 Uhr
02.07.2024
Das Deutschlandwetter

Sommer pirscht sich langsam wieder an

Erst zum Wochenende hin wird es wieder spürbar wärmer. Nächste Woche rückt sogar ein Sommer-Comeback in Reichweite...

Wetterkarte (Foto: WetterOnline) Wetterkarte (Foto: WetterOnline)

Der unfreundliche Mix aus wenig Sonne, vielen Wolken und wiederholten Regengüssen dauert noch ein Weilchen an. Zwar wird es bis zum Wochenende vor allem im Süden und Osten wieder spürbar wärmer, doch Badewetter für alle lässt auf sich warten.

An den Küsten hält zudem ein ruppiger Wind das Temperaturempfinden auch abseits von Schauern häufig in Schach. Ein echter Silberstreif am Horizont tut sich dann allerdings für die nächste Woche auf:

Anzeige symplr
Ein Keil des Azorenhochs nimmt dann Kurs auf Mitteleuropa und hat sogar wieder Sommerluft im Gepäck. Selbst 30 Grad sind darin wieder möglich. Ob sich das Hoch länger behaupten kann oder rasch wieder an neuen Gewittertiefs strandet, bleibt jedoch abzuwarten.

Pollenflugvorhersage für Deutschland
Erste Beifußpollen
Bei trockenem Wetter fliegen viele Gräser- und Kräuterpollen. Spitzenbelastungen werden bei den Gräsern nur noch im höheren Bergland erreicht.

Darüber hinaus hat die Beifußblüte begonnen und nimmt nun langsam an Fahrt auf. Nur lang anhaltender Regen wäscht die Pollen aus der Luft.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige symplr
Anzeige symplr