nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 21:48 Uhr
08.01.2018
Einbruchsserie in Hettstedt

Zumauern ist keine Lösung

Die Einbruchsserie im Hettstedter Haus der Jugend beschäftigt nun auch die Landtagsabgeordneten Jens Diederichs (CDU-Fraktion) und Stefan Gebhardt (Fraktion Die Linke)...

Offizieller Eingang ins Hettstedter Haus der Jugend (Foto: J. Miche)
In das Gebäude, in dem auch der Kreis-, Kinder- und Jugendring arbeitet, ist innerhalb des Jahres 2017 sieben Mal eingebrochen worden.

Eine prophylaktische Sicherungsmaßnahme der Stadt Hettstedt nach dem fünften Einbruch (Zumauern einer Tür) hat keinen Erfolg gezeigt. Es war erneut eingebrochen worden. Beim siebten Einbruch hatten der oder die Täter zudem eine wahre Verwüstung im Gebäude hinterlassen.

Nachdem sich Diederichs mit dem Leiter des Polizeireviers zu dem Thema unterhalten hatte, wandte er sich mit der Bitte an seinen Parlamentskollegen Stefan Gebhardt, das Problem eventuell gemeinsam anzugehen. Gebhardt machte einen Vor-Ort-Termin mit der Leiterin des Jugend-Hauses, Ines Wohlsein, klar. Diederichs: „Zumauern von Türen ist schließlich keine Lösung. Hier müssen andere Maßnahmen ergriffen werden. Darüber möchte ich mit Herrn Gebhardt und weiteren Personen reden.“

Der Vor-Ort-Termin ist am Donnerstag, dem 11. Januar 2018, geplant.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.