nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:35 Uhr
08.10.2017
Polizeibericht

Pkw kontra Zug - Glimpflicher Ausgang

Viel Arbeit hatte die Polizei am Wochenende. Am Freitag in der Zeit zwischen 20.45 Uhr und 22.30 Uhr zerstörten unbekannte Täter eine Scheibe eines Seat Ibiza, der in der Lutherstraße in Eisleben abgestellt war. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter eine Tasche. Es entstand ein Schaden in dreistelliger Höhe.

Am Samstag gegen 4.30 Uhr geriet in der Ladestraße in Kelbra ein auf Höhe des ehemaligen Bahnhofgebäudes abgeparkter Sattelzug samt Ladung in Brand. Das Feuer griff zum Teil auf das genannte Gebäude über, wodurch unter anderem Fassade und Dachstuhl beschädigt wurden. Der Sattelzug brannte vollständig aus. Es entstand Sachschaden, den die Polizei auf mehr als 100000 Euro beziffert. Die Spurensicherung kam vor Ort zum Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Im Heimweg in Sandersleben beschädigten unbekannte Täter in der Nacht von Freitag zu Samstag ein Firmenschild und zwei Stromkästen. Es wurden jeweils Schriftzüge aufgesprüht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

An einem Bahnübergang im Hübitzer Weg in Thondorf kam es Samstag gegen 13 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 56-Jähriger befuhr mit einem Skoda den Bahnübergang, als er den von rechts kommenden, mit etwa 100 Personen besetzten Zug bemerkte. Der 37-jährige Lokführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der PKW wurde rund 10 Meter weit geschoben. Es entstand laut Polizei Sachschaden in Höhe von etwa 10000 Euro. Personen wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Am Samstag gegen 14 Uhr kam es zu einem Ladendiebstahl in einem Lebensmittelmarkt in der Alten Promenade in Sangerhausen. Nach bisherigen Erkenntnissen handelten zwei Personen gemeinsam und gaben Waren im Wert von mehr als 200 Euro durch die eigentliche Eingangstür des Marktes heraus. Vor Ort konnten zwei Tatverdächtige im Alter von 33 und 34 Jahren gestellt werden.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.