nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 08:38 Uhr
08.10.2017
Mario's Bücherkiste

Jo Nesbø: Durst

Er wurde 1959 in Nordhausen geboren, hat in Redaktionen vieler großer Deutscher Zeitungen gearbeitet. Und der Mann liest gern. Für die Nordthüringer Online-Zeitungen stöbert Mario Bartsch in den Neuerscheinungen auf dem Büchermarkt...


Der Norweger Jo Nesbø gehört zu den erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Sein neuer Roman „Durst“ ist Thriller und Schauermärchen zugleich. Ein Serienkiller findet über die Dating-App Tinder seine Opfer. Das Buch ist packende und knallharte Kriminalliteratur: unglaublich spannend, überraschend, schockierend, ergreifend, intelligent geschrieben - und mit einer ungewöhnlichen Auflösung versehen.

Jo Nesbø ist einer der erfolgreichsten Krimi-Autoren der letzten Jahre. Der Erfolg seiner Thriller hat viele Gründe. So sind nur wenige Bücher derart perfide und ausgeklügelt inszeniert wie „Rotkehlchen“, „Schneemann“, „Leopard“ oder „Koma“. Mit seiner Harry-Hole-Serie hat er einige der furchterregenden Thriller geschrieben.

Harry Hole ist ein Polizist aus Oslo, der extrem kaputt ist. Er hat blutunterlaufene Augen, einen schräg zusammengewachsenen Unterkiefer, der ihm bei einem anderen Fall mal gebrochen wurde. Dazu hat er ein Drogen- und Alkoholproblem. Hole ist aber ein großartiger Ermittler, der einfach so lange im Mist wühlt, bis er was findet.

„Durst“ ist mittlerweile Holes 11. Fall und der gerät zu einer regelrechten Achterbahnfahrt. Diesmal gehtís um eine Mordserie an jungen Frauen in Oslo, die über die Dating-App Tinder sich mit Männern verabreden. Die Opfer scheinen von einem Vampir gebissen worden zu sein und grausam zu Tode gekommen.

Cover (Foto: Ullstein) In einem Fall lädt der „Vampirist“ das spätere Opfer großzügig auf eine Flasche Mineralwasser ein. Danach packt er eiserne Zähne aus, um die Frau in die Oberschenkelpulsader zu beißen. Zu Testzwecken hat der Gourmand einmal eine Spalte Zitrone dazugegeben.

Der (nicht ganz) trockene Alkoholiker Hole unterrichtet inzwischen an der Polizeihochschule, um sich mehr um seine große Liebe Rakel kümmern zu können, mit der er seit „Koma“ glücklich verheiratet ist. Er möchte mit all dem Grausamkeiten nichts mehr zu tun haben. Doch die Vergangenheit holt den Kommissar ein. Sein ehemaliger Chef Bellman erpresst Harry mit seinem Wissen, um den Sohn von Rakel. Der Kommissar gibt schließlich nach und arbeitet hoch konzentriert mit seinen Leuten an dem Fall. In einer Atmosphäre der Angst zögern viele Frauen, sich weiter über die App zu verabreden. Die schlimmsten Befürchtungen werden wahr, als tatsächlich eine weitere junge Frau verschwindet, ausgerechnet eine Kellnerin aus Holes Stammlokal. Und der Kommissar kann nicht länger die Augen davor verschließen, dass der Mörder für ihn kein Unbekannter ist.

Über den Autor: Jo Nesbø, 1960 geboren, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er gehört zu den renommiertesten und erfolgreichsten Krimiautoren weltweit. Die Hollywood-Verfilmung seines Romans Schneemann wird von Martin Scorsese produziert. Jo Nesbø lebt in Oslo.
Mario Bartsch

Jo Nesbø: Durst
Aus dem Norwegischen übersetzt von Günther Frauenlob.
Hardcover; 624 Seiten
Ullstein; 2017
24,00 Euro
ISBN-13 9783550081729
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.