nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Kyffhäuser Nachrichten neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 19:53 Uhr
09.08.2017
Neues aus Bad Frankenhausen

„Heimliche Nachbarn“

Fledermausnacht im Regionalmuseum Bad Frankenhausen anlässlich der Internationalen Fledermausnacht. Hier erste Informationen...

Am Freitag, 25. August 2017, ab 17.30 Uhr, beginnt die Fledermausnacht.

Seit Mai 2014 gibt es im Regionalmuseum Bad Frankenhausen das „Informations- und Erlebniszentrum für Fledermäuse in Thüringen“.
„Geheimnisse der Nacht - Faszination Fledermaus“ so heißt die Ausstellung, die sich mit der reichen Vielfalt von Fledermäusen in der Kyffhäuserregion befasst.
20 der insgesamt 24 in Deutschland lebenden Fledermausarten leben hier. Deshalb gibt es auch „sechs Sterne für die Kyffhäuserregion“ für mediterranes Klima, ausreichend gute Schlafplätze für den Sommer wie für den Winter, ein ausgezeichnetes Nahrungsangebot, ein kleingliedriges Mosaik an unterschiedlichen Lebensräumen, sowie fledermausfreundliche Bewohner.

„Heimliche Nachbarn“ (Foto: Sebastian Schuster)
Die Ausstellung macht mit den Eigenheiten der kleine Flugsäuger bekannt und räumt mit Mythen auf, die sich über die Jahrhunderte, teilweise bis in die heutige Zeit, hartnäckig hielten.
Wer das Thema vertiefen möchte, dem stehen viele Möglichkeiten offen. Mit einem Audioguide gibt es ergänzende Informationen zum Thema Fledermaus in den anderen Räumen des Ausstellungsrundganges.

„Heimliche Nachbarn“ (Foto: Sebastian Schuster)
Wer Fledermäuse live erleben möchte, dem sind die 13 „Flatterpoints“ empfohlen, die an vielen Stellen des „Naturparkes Kyffhäuser“ eingerichtet sind. Auf Tafeln, mit Monitoren und einem öffentlichen Fledermausdetektor kann man zum Beispiel am Kloster Donndorf, am Rathsfeld oder am Bachmühlenteich in Bad Frankenhausen die kleinen Nachtschwärmer hautnah erleben.

"Heimliche Nachbarn" (Foto: Sebastian Schuster)
An der Museumskasse gibt es einen Fledermausrucksack auszuleihen, ausgerüstet mit Taschenlampen, Bestimmungsbuch und Detektoren.
Anlässlich der Internationalen Fledermausnacht, die immer im August stattfindet, veranstaltet das Regionalmuseum gemeinsam mit Wolfgang Sauerbier von der „Stiftung Fledermaus“, dem Naturpark Kyffhäuser und seinen Naturparkbotschaftern, dem Kyffhäuser-Funkclub e.V., dem NABU und dem Heimat- und Museumsverein Bad Frankenhausen e.V. die Fledermausnacht im und um das Frankenhäuser Schloss.
Auch Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser und vom Förderverein Numburg e.V., von der anderen Seite des Kyffhäusergebirges, haben sich Teilnehmer mit Infoständen angesagt.
Es ist mittlerweile die 20. Fledermausnacht in der Kyffhäuserregion und die 3. die bei der der Veranstaltungsort das Schloss Frankenhausen ist!

Programmablauf:

17.30 Uhr Eröffnung und Begrüßung

17.40 Uhr musikalisches Programm der „Naturpark-Junior-Ranger“ und Tänzerin Finja

18.00 Uhr Auszeichnungen „Fledermausfreundlich“ und Biotop- und Artenschutz

19.00 Uhr Filmvorführung im Schlosskeller „Die Welt der heimischen Fledermäuse“

19.30 Uhr Der singende klingende Schlosskeller mit Fledermauserlebnisstand und Tonvorführungen

20.15 Uhr Führung„Geheimnisse der Nacht - Faszination Fledermaus“ mit der Vorstellung des Fledermausrucksack und Audioguide

20.45 Uhr „Fledermäuse live“ Treff am Fledermausdetektor am Bachmühlenteich in der Kyffhäuserstraße in Bad Frankenhausen Hier kann man Fledermäuse bei ihrem abendlichen Flug beobachten und den Lauten lauschen.

Im Regionalmuseum können außerdem die aktuellen Sonderausstellungen
„Thüringer Medaillenkunst des Zella-Mehliser Medailleurs und Stempelschneiders Helmut König“

und

“Wie ein Vogel zu fliegen...“ Fotos von Christoph Franz Robiller
besichtigt werden


Auf der Schlossterrasse gibt es Informations- und Erlebnisstände des Naturpark Kyffhäuser und seiner Botschafter, der Stiftung Fledermaus und des NABU

Für Essen und Trinken sorgt der Heimat- und Museumsverein Bad Frankenhausen e.V.
Fotos: Sebastian Schuster
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.